Buongiorno und herzlich Willkommen!

Zahlungsmöglichkeiten

Sehr geehrter Kunde,

grundsätzlich stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zu um Ihre Bestellung zu bezahlen. So bieten wir Ihnen neben der Zahlung per Vorkasse auch die Zahlung per PayPal, per Rechnung über Billsafe, per Sofortüberweisung.de, per Nachnahme an.

Zahlung per Vorkasse

Nach Erhalt der Bestellbestätigung und der darin enthaltenen Rechnungsnummer können Sie Ihre Bestellung per Vorkasse bezahlen. Sobald der Kaufpreis auf unserem Konto eingegangen ist wird die Ware an Sie versandt.

Zahlung per PayPal

Die Zahlungsweise PayPal ermöglicht es Ihnen in Onlineshops sicher, einfach und schnell bezahlen zu können. Der Kaufbetrag wird dabei sofort auf unser Bankkonto überwiesen. So erhalten Sie Ihre Ware noch schneller. Vorraussetzung für die Zahlung mit PayPal ist ein bei PayPal kostenlos registriertes Benutzerkonto. Weitere Informationen über PayPal und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

Zahlung per Sofortüberweisung

Sofortüberweisung ist eine neue und innovative Zahlungsart mit TÜV-Zertifikat und TÜV geprüfter Transaktionssicherheit mit der Sie Onlinekäufe schnell und sicher bezahlen können. Über ein gesichertes Formular stellt sofortüberweisung automatisiert und in Echtzeit eine Überweisung in Ihrem Online-Bankkonto ein. Sie müssen sich nicht registrieren und bezahlen mit Ihren gewohnten Online-Banking-Daten. Der Kaufbetrag wird sofort auf unser Bankkonto überwiesen, sodass Sie Ihre Ware noch schneller erhalten. Weitere Informationen über Sofortüberweisung finden Sie hier.

Zahlung per Nachnahme

Zahlung per Nachnahme Bei einer Zahlung per Nachnahme zahlen Sie beim Postboten, wenn Sie die Ware erhalten. (zzgl. einer Nachnahmegebühr von 3,20 € und einer Übermittlungsgebühr von 2,00 €, die direkt beim Postboten zu entrichten sind).

Bitte lassen Sie sich die Zahlung der Nachnahme in Ihrem eigenem Interesse per Quittung bestätigen. Damit haben Sie einen Nachweis, dass im Streitfall die Ware auch tatsächlich bezahlt worden ist. Schon der BGH (VIII ZR 369/04) hat entschieden, dass es keine Vermutung gibt, dass eine Sache, welche per Nachnahme versandt und ausgehändigt worden ist, auch tatsächlich bezahlt wurde.